Wise Women of WU

„Das Mentorin-Mentee-Matching war außerordentlich gut gelungen. Das Wise Women-Programm hat mir immens geholfen, verschiedenste Themen aus unterschiedlichen Blickwinkeln zu sehen. Zukünftigen Mentees kann ich nur ans Herz legen, aus dem großen Erfahrungsschatz der Mentorin zu lernen.“ Mona Asfour, Mentee 2018/19

Das sind die Wise Women of WU 2020/21

Als Mentorinnen agieren erfolgreiche Managerinnen mit Vorstands-, Geschäftsführungs- oder Aufsichtsratserfahrung, die selbst ein WU-Studium absolviert haben und ihr Wissen und ihre Erfahrungen gerne weitergeben. Sie möchten junge Frauen in ihrer Karriereentwicklung unterstützen, Einblicke in ihre Erfolgsstrategien vermitteln und durch den generationen- und hierarchieübergreifenden Dialog die eigenen Perspektiven erweitern.

Silvia Angelo

Silvia AngeloMitglied des Vorstands, ÖBB-Infrastruktur AG

Unternehmen: ÖBB-Infrastruktur AG

Unternehmensgröße (weltweit): ca. 18.000 Mitarbeiter/innen

Branche: Transport

Ort: Wien

Ihr persönlicher Karrieretipp:

Neugierig und offen bleiben, auch Herausforderungen annehmen, die überraschend kommen, sich Neues zutrauen.

Wichtige Stationen Ihres beruflichen Werdegangs:

  • Leiterin der Abteilung Wirtschaftspolitik, Arbeiterkammer Wien, 05/2008-01/2017
  • Klubsekretärin SPÖ für Budget, Finanzen und Wirtschaft, Parlament, 02/2007-04/2008
  • Leiterin des ÖGB-Büro in Brüssel, Ständige Vertretung Österreichs in Brüssel, 10/2001-03/2002
  • Mitglied diverser Aufsichtsräte: Forschungsförderungsgesellschaft, Bundessportgesellschaft,
    FH des BFI Wien, WU Wien, Agrarmarkt Österreich, ÖBB Infrastruktur

Ausbildung:

Absolventin der Wirtschaftsuniversität Wien, Volkswirtschaft

Ich kann in folgenden Bereichen besonders unterstützen:

  • Karrierestrategien
  • Führungsverhalten / Durchsetzungsfähigkeit
  • Aufbau von Netzwerken
  • Persönliche Entwicklung
  • Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben

Von meiner Mentee erwarte ich…

Neugierde, Offenheit, soziale Kompetenz, Interesse und Freude am Umgang mit Menschen, Fähigkeit zur Selbstreflexion

In einer Mentoring-Beziehung lege ich besonderen Wert auf…

Verlässlichkeit gepaart mit einer gewissen Flexibilität (möglicherweise ergeben sich kurzfristig Termine)

Elfriede Baumann

Elfriede BaumannPartnerin und Geschäftsführerin, Ernst&Young

Unternehmen: Ernst&Young

Unternehmensgröße (weltweit): 250.000 Mitarbeiter/innen

Branche: Beratung (Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, Unternehmensberatung, Transaktionsberatung)

Ort: Wien

Ihr persönlicher Karrieretipp:

  • Bereit zu sein, die Extra-Meile zu gehen
  • Ambitioniert zu sein und weiterkommen zu wollen
  • Nicht verbissen zu sein und der bessere Mann sein zu wollen
  • Lösungen im Vordergrund zu haben, nicht Probleme
  • Dass immer der Mensch im Vordergrund steht
  • Mir war es immer wichtig, Beruf und Familie in Einklang zu bringen und wenn beides gut funktioniert, funktioniert auch die Karriere

Wichtige Stationen Ihres beruflichen Werdegangs:

  • 1990 Partnerin bei Ernst&Young
  • 2002 Mitglied des Executive Boards
  • Managing Partnerin Human Resources
  • Managing Partnerin für die Bereiche Utilities, Public und Health

Ausbildung:

  • Studium der Wirtschaftspädagogik an der WU Wien
  • 1983 Bestellung zur Steuerberaterin
  • 1989 Bestellung zur Wirtschaftsprüferin

Ich kann in folgenden Bereichen besonders unterstützen:

  • Karrierestrategien
  • Führungsverhalten / Durchsetzungsfähigkeit
  • Konfliktbewältigung
  • Potentialentwicklung
  • Aufbau von Netzwerken
  • Persönliche Entwicklung
  • Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben

Von meiner Mentee erwarte ich…

  • Ambitioniert zu sein und persönlich und beruflich weiterkommen zu wollen
  • Gute Fragen stellen, engagiert sein
  • Kritische und selbstkritische Meinung zu haben
  • Sich auch einzubringen, es ist ein Geben und Nehmen
  • Wertschätzende Haltung

In einer Mentoring-Beziehung lege ich besonderen Wert auf…

Wertschätzenden Umgang; dass sich Mentee persönlich und beruflich weiterentwickeln will; nicht tierisch ernst und verbissen, sondern humorvoll; es sollte die Chemie stimmen; meine Wertehaltung ist: nicht abgehoben zu sein, nicht brutal zu sein, sondern: der Mensch steht im Vordergrund.

Christine Catasta

Christine CatastaSenior Partner, PwC Austria

Unternehmen: PwC Österreich GmbH

Unternehmensgröße (weltweit): über 236.000 Mitarbeiter/innen

Branche: Unternehmensprüfung, Steuer- und Unternehmensberatung

Ort: Wien

Ihr persönlicher Karrieretipp:

Ehrgeizig im Inneren, ruhig und ausgeglichen nach Außen, zuhören statt sprechen, agieren statt reagieren.

Wichtige Stationen Ihres beruflichen Werdegangs:

  • 1982 bis jetzt: PwC Österreich und seit 1994 Mitglied des Leadership-Teams
  • Advisory Leader PwC Österreich und Mitglied des Leadership-Teams PwC Europe
  • 1976 bis 1982 diverse Auslandspraktika: Voest/Mexiko, Siemens/Mailand, Alsthom/Atlantique/Paris, Bank of America/San Francisco, Manufactures Hanover Trust Co./New York

Ausbildung:

  • Absolventin der WU Wien, Spezialgebiet Rechnungslegung und Wirtschaftsprüfung
  • Beeidete österreichische Wirtschaftsprüferin und Steuerberaterin

Ich kann in folgenden Bereichen besonders unterstützen:

  • Karrierestrategien
  • Führungsverhalten / Durchsetzungsfähigkeit
  • Konfliktbewältigung
  • Potentialentwicklung
  • Aufbau von Netzwerken
  • Persönliche Entwicklung
  • Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben

Von meiner Mentee erwarte ich…

  • Dialogfähigkeit
  • Verantwortungsbewusstsein

In einer Mentoring-Beziehung lege ich besonderen Wert auf…

  • Offene Kommunikation
  • Bereitschaft zur Veränderung
Sabine Hogl

Sabine HoglCFO, Hutchison Drei Austria GmbH

Unternehmen: Hutchison Drei Austria GmbH

Unternehmensgröße (weltweit): 1.500 Mitarbeiter/innen in Österreich / weltweit 300.000 Mitarbeiter/innen in 50 Ländern

Branche: Telekommunikation

Ort: Wien

Ihr persönlicher Karrieretipp:

Werden Sie sich Ihrer Interessen und Stärken bewusst und bleiben Sie dabei auch offen für Neues. Neugier und über den eigenen Tellerrand sehen: Interessieren und engagieren Sie sich nicht ausschließlich für den eigenen Verantwortungsbereich, sondern auch für jene, die mit Ihrem Bereich in Beziehung stehen. Nur so qualifizieren Sie sich für die nächste Ebene. Und zuletzt – auch wenn es altmodisch klingen mag – braucht es Fleiß, Einsatz und Loyalität dem Unternehmen, den Teams und den Mitarbeiter/inne/n gegenüber.

Wichtige Stationen Ihres beruflichen Werdegangs:

  • seit 2004 bei Hutchison Drei Austria GmbH – Mitglied der Geschäftsleitung, als CFO für die Bereiche Accounting, Controlling & Reporting, Human Resources, Procurement & Facility Management, Logistics sowie Customer Finance verantwortlich
  • Davor jeweils wesentlich beteiligt beim Aufbau des Unternehmens und der Leitung von Finanz & HR bei Etel Austria AG (Telekomanbieter Internet / Festnetz – Tochter eines irischen Telekomunternehmens) und AirPage Telekommunikations AG (Paging / Callcenter-Tochterunternehmen der norwegischen Telenor)

Ausbildung:

  • Magister der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften, WU Wien
  • Geprüfte Steuerberaterin (Kammer der Wirtschaftstreuhänder)

Ich kann in folgenden Bereichen besonders unterstützen:

  • Karrierestrategien
  • Führungsverhalten / Durchsetzungsfähigkeit
  • Konfliktbewältigung
  • Persönliche Entwicklung
  • Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben
  • Expertise mit Merger & Aquisitions

Von meiner Mentee erwarte ich…

Offenheit in der Selbstdarstellung, ernsthaftes Interesse an der eigenen Weiterentwicklung und letztlich den Fleiß, auch an der eigenen Entwicklung zu arbeiten.

In einer Mentoring-Beziehung lege ich besonderen Wert auf…

Vertrauen, gemeinsames Entwickeln von Strategien, Überlegungen und Vorschlägen die der Karriereentwicklung förderlich sein sollen.

Patricia Neumann

Patricia NeumannCountry General Manager, IBM Austria

Unternehmen: IBM Austria

Unternehmensgröße (weltweit): 350.000 Mitarbeiter/innen

Branche: Informationstechnologie

Ort: Wien

Ihr persönlicher Karrieretipp:

  • Neugier und Beharrlichkeit
  • persönliches Engagement
  • Inklusiver und faktenbasierter Führungsstil

Wichtige Stationen Ihres beruflichen Werdegangs:

  • Leiterin IBM Global Financing Österreich
  • Vertriebsdirektorin für den Bereich Financial Services bei IBM CEMA (Europa, Mittlerer Osten und Afrika)
  • Vice President für die Bereiche IBM Systems Hardware Sales in DACH

Ausbildung:

  • Studium der Handelswissenschaften an der WU Wien

Ich kann in folgenden Bereichen besonders unterstützen:

  • Karrierestrategien
  • Führungsverhalten / Durchsetzungsfähigkeit
  • Konfliktbewältigung
  • Potentialentwicklung
  • Aufbau von Netzwerken
  • Persönliche Entwicklung
  • Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben

Von meiner Mentee erwarte ich…

Initiative für das Mentoring zu ergreifen und proaktiv mit Fragestellungen / Ideen auf mich zuzukommen.

In einer Mentoring-Beziehung lege ich besonderen Wert auf…

offener und vertraulicher Austausch

Renate Niklas

Renate NiklasGeschäftsführerin, Friedhöfe Wien GmbH

Unternehmen: Friedhöfe Wien GmbH

Unternehmensgröße: 400 Mitarbeiter/innen

Branche: Dienstleistung

Ort: Wien

Ihr persönlicher Karrieretipp:

Bleib authentisch! Sei mutig und hab Vertrauen in dich selbst! Verlasse Trampelpfade! Man muss nicht jedes Spiel mitspielen! Und: Nimm es nicht persönlich!

Wichtige Stationen Ihres beruflichen Werdegangs:

  • Aufsichtsrätin Wien Energie GmbH
  • HR Leiterin Wiener Linien GmbH & CoKG
  • Leiterin Organisationsentwicklung, Hauptabteilungsleiter-Stellvertreterin Zählerwesen und allgemeine Services Wienstrom/Wien Energie Stromnetz GmbH

Ausbildung:

WU Wien, Handelswissenschaften

Ich kann in folgenden Bereichen besonders unterstützen:

  • Karrierestrategien
  • Führungsverhalten / Durchsetzungsfähigkeit
  • Konfliktbewältigung
  • Potentialentwicklung
  • Aufbau von Netzwerken
  • Persönliche Entwicklung
  • Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben

Von meiner Mentee erwarte ich…

Offenheit, auch Themen zu behandeln, die eventuell noch nicht sichtbar waren. Reflexionsfähigkeit, um den größtmöglichen Nutzen aus dem Mentoring zu erzielen.

In einer Mentoring-Beziehung lege ich besonderen Wert auf…

Offene und vertrauensvolle Kommunikation von beiden Seiten. Verlässlichkeit in Bezug auf Vereinbarungen und Termine.

Regina Prehofer

Regina PrehoferAufsichtsrätin u.a. bei Wienerberger, AT&S und SPAR

Unternehmen: Aufsichtsrätin u.a. bei Wienerberger, AT&S und SPAR

Unternehmensgröße (weltweit): Großunternehmen

Branche: diverse

Ort: diverse

Ihr persönlicher Karrieretipp:

Gute Ausbildung, Selbstbewusstsein, Neugier und Hartnäckigkeit

Wichtige Stationen Ihres beruflichen Werdegangs:

  • Vorstand Bank Austria-Creditanstalt bzw Unicreditgroup
  • Vorstand Bawag PSK
  • Vizerektorin WU Wien

Ausbildung:

Handelswissenschaften und Jus

Ich kann in folgenden Bereichen besonders unterstützen:

  • Karrierestrategien
  • Führungsverhalten / Durchsetzungsfähigkeit
  • Konfliktbewältigung
  • Persönliche Entwicklung
  • Ich bin sehr offen und berei, auf die jeweilige persönliche (Karriere)Situation einzugehen

Von meiner Mentee erwarte ich…

Vertrauen, Offenheit und Neugier, das will ich auch selber einbringen!

In einer Mentoring-Beziehung lege ich besonderen Wert auf…

Vertrauen

Birgit Rechberger-Krammer

Birgit Rechberger-KrammerPräsidentin, Mitglied der Geschäftsführung, Henkel CEE GmbH

Unternehmen: Henkel Central Eastern Europe GmbH

Unternehmensgröße (weltweit): über 53.000 Mitarbeiter/innen

Branche: Chemie

Ort: Wien

Ihr persönlicher Karrieretipp:

  • Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg - das gilt besonders auch für Karrieren von Frauen
  • Führungsverantwortung ist eine Entscheidung, eine Fähigkeit und eine Verantwortung; nicht jeder kann und möchte Führen
  • Gesunde Neugierde entwickeln: Man kann in jedem Assignment etwas lernen
  • Durchhalten: Auch wenn es sich manchmal kurzfristig nicht so anfühlt, oft zeigt sich der Wert einer beruflichen Durststrecke erst viel später
  • Vielseitigkeit im Beruf ist ein Riesenvorteil (funktional, örtlich, digital…)
  • Karriere und Familie kann man schaffen wenn man einige wichtige Grundsätze beachtet, die Wichtigsten sind: Prioritäten für sich selber klären (Mut zur Lücke haben), Betreuungsnetz aufbauen, Rückhalt des Partners sichern

Wichtige Stationen Ihres beruflichen Werdegangs:

  • 10/2017 – heute Corporate Senior VP für die Regionen Osteuropa und LATAM und Präsident Henkel CEE / Wien
  • 2/2014-9/2017 International Marketing Home Care / Düsseldorf
  • 7/2008-1/2014 Regionale Marketingsteuerung bei Henkel CEE / Wien
  • 10/2005-6/2008 General Management Laundry & Home Care und Präsident Henkel CR / Prag
  • 6/2000-9/2005 Regionale Vertriebssteuerung Osteuropa bei Henkel CEE /Wien

Ausbildung:

  • WU Wien mit Schwerpunkt Logistik und Marketing
  • Diverse Postgraduate Kurse u.A. in Harvard, WHU, Cambridge, Fontainebleau, IESE Barcelona

Ich kann in folgenden Bereichen besonders unterstützen:

  • Karrierestrategien
  • Führungsverhalten / Durchsetzungsfähigkei
  • Potentialentwicklung
  • Persönliche Entwicklung
  • Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben
  • Karriere in einem internationalen Umfeld

Von meiner Mentee erwarte ich…

Offenheit, Interesse an meiner Person und meiner Arbeit, berufliche Ambition und Freude an dem Programm

In einer Mentoring-Beziehung lege ich besonderen Wert auf…

Gutes offenes Gesprächsklima und Flexibilität, d.h. dass wir jene Themen behandeln, die der Mentee wichtig sind und die Fragen erörtern, die mir für Sie wichtig erscheinen.

Katharina Weishaupt

Katharina WeishauptGeschäftsführerin, Wiener Messe Besitz GmbH

Unternehmen: Wiener Messe Besitz GmbH

Branche: Immobilien, Messe- und Kongresswesen

Ort: Wien

Ihr persönlicher Karrieretipp:

Bleibe immer so neugierig und offen wie an deinem ersten Tag.

Vertraue auf die eigenen Fähigkeiten UND das Bauchgefühl.

Zeige dich!

Vernetze dich!

Sei umsichtig und mutig in deinen Entscheidungen.

Wichtige Stationen des beruflichen Werdegangs:

Seit 2009 allein verantwortliche Geschäftsführerin der Wiener Messe Besitz GmbH, parallel dazu bei der WSE Wiener Standortentwicklung GmbH Verantwortliche für Accounting, Controlling & Reporting, Internes Kontrollsystem, Compliance.

Ausbildung:

IBW an der Wirtschaftsuniversität Wien, University of Illinois (USA), Université Paris XII (Frankreich)

Doktorat an der WU zum Thema Die Entwicklung der Modernen Wiener Außenwirtschaftspolitik

Ich kann in folgenden Bereichen besonders unterstützen:

  •  Karrierestrategien
  • Führungsverhalten / Durchsetzungsfähigkeit
  • Konfliktbewältigung
  • Potentialentwicklung
  • Aufbau von Netzwerken
  • Persönliche Entwicklung
  • Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben

Von meiner Mentee erwarte ich…:

Ambition und Engagement

Aktives Zugehen und Fragen zu stellen

Eigene Ziele und Wünsche zu formulieren

Offenen Austausch und Feedback

In einer Mentoring-Beziehung lege ich besonderen Wert auf…:

Offenheit sowie ehrlichen, vertrauens- und respektvollen Umgang

 Herta Stockbauer

Herta StockbauerVorstandsvorsitzende der BKS Bank

Unternehmen: BKS Bank AG

Unternehmensgröße (weltweit): 1.126

Branche: Bank- und Leasinggeschäft

Ort: Die Konzernzentrale der BKS Bank befindet sich in Klagenfurt am Wörthersee. Die BKS Bank betreibt das Bank- und Leasinggeschäft in Österreich, Slowenien, Kroatien und der Slowakei.

Ihr persönlicher Karrieretipp:

Sich klare Ziele stecken, die richtigen Netzwerke bilden und vor allem auch Chancen ergreifen, wenn sie geboten werden und nicht auf den optimalen Zeitpunkt warten. Den gibt es nie!

Wichtige Stationen Ihres beruflichen Werdegangs:

  • 1984-1992 Universitätsassistentin und Lehrbeauftragte an der Universität Klagenfurt
  • 1992 Eintritt in die BKS Bank
  • 2004 Ernennung zum Mitglied des Vorstandes der BKS Bank
  • 2014 Ernennung zur Vorstandsvorsitzenden der BKS Bank

Ausbildung:

  • Studium der Handelswissenschaften an der Wirtschaftsuniversität Wien

Ich kann in folgenden Bereichen besonders unterstützen:

  • Karrierestrategien
  • Führungsverhalten / Durchsetzungsfähigkeit
  • Aufbau von Netzwerken
  • Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben

Von meiner Mentee erwarte ich…

Die Bereitschaft, sich weiterzuentwickeln

Offenheit

Reflexionsfähigkeit

In einer Mentoring-Beziehung lege ich besonderen Wert auf…

Einen spannenden, offenen Austausch, in dem man von einander lernen kann und auf die Vertraulichkeit der Gespräche.