Verschoben / Updates folgen

START, FAIL, INNOVATE & KICK ASS
warum Fehler unsere besten Wegbegleiter sind

 

(c) Gregor Nesvadba


Die Wirtschaft fordert eine gelebte Fehlerkultur, die Companies endlich den „Unternehmer im Unternehmen“ und trotzdem schafft es Europa nicht, den Innovationsgeist zu wecken, den wir so sehr brauchen. 


Warum schaffen es manche Unternehmen, sich ständig zu verändern und warum bleiben andere auf der Strecke?
Wie entsteht eigentlich echte Innovation und was hat dies mit unseren angeborenen Fähigkeiten zu tun? Wie kann es sein, dass wir mit zunehmendem Alter Innovations-feindlicher werden und was braucht es, damit wir wieder die innere Neugierde aufleben lassen, um neue Wege zu gehen.


Ali Mahlodji gibt Einblicke in seine Arbeit als StartUp Founder und seine Arbeit mit Jugendlichen und zeigt auf, warum wir unsere Fehler lieben lernen sollten, damit wir auch morgen noch ganz vorne mitspielen.

Wann: Donnerstag, 16. April 2020, 18:30 Uhr

Wo: Campus WU, Foyer EA

Dauer: ca 1,5-2h

 

 

Über Ali Mahlodji:

(c) Ali Mahlodji

 

UNTERNEHMER & EXPERTE
für Bildung, Arbeit und Jugend

• Gründer & Boardmember der internationalen Karriereplattform whatchado.com
• Trendforscher beim Zukunftsinstitut (Frankfurt, Wien)
• EU Jugendbotschafter der Europäischen Union auf Lebenszeit
• Zusätzlich seit 2019 „Leiter Bildung & Persönlichkeitsentwicklung“ an der Akademie für Potentialentwicklung (Göttingen, Zürich, Wien)
• Gründer der Jugend-Inspirations-Roadshow FutureRocka (Deutschland, Österreich, Schweiz) - bisher über 70.000 Jugendliche erreicht
• Beiratsfunktionen: Charta der Vielfalt (Jury, Diversity Award), Europäische Union (Ambassador for the New Narrative), Top25 Frauen der Gesellschaft (Jury, EditionF)
• Business Angel und Mentor im europäischen Social StartUp Bereich

 

AUTOR & KOLUMNIST

• Work Report 2019 (Zukunftsinstitut)
• „Und Was Machst Du So“ (Econ, Autobiographie) - Bestseller in den Kategorien Management, Unternehmertum, KMU
• Kolumnist zum Thema New Work, Digitalisierung und Jugend (Kurier, Manager Seminare, etc.)
• Entdecke dein Wofür (GU, Gräfe & Unzer): Erscheinungsdatum Ende 2019

 

INTERNATIONALER KEYNOTE SPEAKER & COACH

• jährlich 150+ internationale Keynotes zu den Themen „Potentialentfaltung und die Rolle des Menschen im digitalen Zeitalter“, „Führung neuer Generationen“ und
„Innovation in disruptiven Zeiten“ (Auszug Kunden: UNO NY, Lufthansa, Microsoft, SAP, Rewe, Deloitte, pwc, EY, Samsung, Deutsche Telekom, Roche, Rotes Kreuz, etc.)
• Mein Ziel ist es, als Übersetzer zwischen den Generationen, die Gesellschaft für die Zukunft fit zu machen, deshalb finden 35% meiner Keynotes auf CxO Level & in
Unternehmen statt, 25% im Bildungsbereich und 40% bei Jugendlichen in Schulen (Projekt „FutureRocka“-Geh deinen Weg).

 

LEBENSLAUF (KURZFASSUNG)

Geboren im Iran, kam er als Flüchtling nach Europa und wuchs mit seiner Familie in einem Flüchtlingsheim auf. Er begann seine Karriere als Schulabbrecher mit über 40
Jobs und gründete aus einer Kindheitsidee heraus whatchado.com. Er begleitet das Unternehmen als CEO bis zur Marktführerschaft und widmete sich die letzten Jahre
verstärkt der Begleitung der Gesellschaft in Zeiten der Veränderung. Die EU ernannte ihn als Übersetzer zwischen den Generationen zum Jugendbotschafter auf Lebenszeit.
Ali Mahlodji ist studierter Software Engineer & Experte für Verteilte Computersysteme und hatte Managementpositionen bei Siemens und Sun Microsystems inne. Er zählt
den Gehirnforscher Dr. Gerald Hüther zu seinen Mentoren und möchte im Grunde eigentlich nur die Welt retten (kein Scherz :)

 

PRINZIPIEN

One-FOR-One Prinzip: 50% seiner Arbeit findet ProBono statt, damit er Organisationen, Jugendeinrichtungen und Einzelpersonen helfen kann, bei denen die finanziellen
Mittel nicht ausgeprägt sind.

 

 

 

Die Teilnahmekosten an der Veranstaltung betragen für:

 

Networker // alle anderen Kategorien (jeweils Fördern pur): € 18,00

Supporter (mit Fördern plus): € 10,00

Innovator // Impactor // Change-Maker (jeweils Fördern plus): kostenlos

 

Informationen zu den Fördermodellen finden Sie hier.