Alumni Tuesdays beschäftigen sich mit aktuellen Themen und bieten spannende Einblicke, oft auch hinter die Kulissen dessen, wo wir glauben alles zu kennen.

 

 

Titel: "Was uns im Marketing emotionalisiert und unser Verhalten beeinflusst"

Datum: 12. Jänner 2021, 18:30 Uhr

Art: Vortrag/Diskussion

Dauer: ca 90 Min

Ort: Foyer EA, Gebäude EA, Wirtschaftsuniversität Wien

 

"Was uns im Marketing emotionalisiert und unser Verhalten beeinflusst"

Was bewegt die Konsument*innen in unserer heutigen Gesellschaft? Was sind aktuelle Themen dazu in der internationalen Wissenschaftslandschaft? Und vor allem was lernen wir daraus für das praktische Marketing? Diese und weitere Fragen werden auf Basis aktueller Forschungserkenntnisse diskutiert. Von Sensory Marketing über Customer Value Management bis hin zu Consumer Neuroscience.

 

Monika Koller, stellvertretende Leiterin des Instituts für Marketing & Konsumentenforschung an der WU Wien wird gemeinsam mit ihrer Kollegin Eva Marckhgott zeigen in ihrem Vortrag was uns im Marketing anspricht und wie es uns beeinflusst. Wie wir darauf reagieren, ist Inhalt vieler wissenschaftlicher Studien.

Was sind aber die aktuellen Erkenntnisse und neue Entwicklungen?

Was bedeutet für die Marketingabteilungen? Und was bedeutet das für uns KonsumentInnen?

 

Im Anschluß an die Präsentation der neuen Forschungsergebnisse ist Raum für Diskussion. Nutzen Sie die Gelegenheit!

 

Über die Vortragenden:

Monika Koller ist stellvertretende Leiterin des Instituts für Marketing & Konsumentenforschung an der WU Wien. Sie befasst sich vorrangig mit Verbraucherpsychologie und publiziert in zahlreichen Fachzeitschriften.

Eva Marckhgott ist Universitätsassistentin und Doktorandin am WU-Institut für Marketing & Konsumentenforschung. Derzeit forscht sie über den Einfluss von Verpackungen auf KonsumentInnen.

 

Dauer: ca 1,5 h

 

 

Die Teilnahmekosten an der Veranstaltung betragen für:

 

Networker // alle anderen Kategorien (jeweils Fördern pur): € 12,00

Supporter (mit Fördern plus): 6,00

Innovator // Impactor // Change-Maker (jeweils Fördern plus): kostenlos