JETZT DIE WU FÖRDERN

WU Rektorin mit Lebenswerk-Preis ausgezeichnet

Die WU Rektorin Edeltraud Hanappi-Egger erhielt die renommierte Auszeichnung im Rahmen der Käthe-Leichter-Preise für ihre Gender- und Diversitätsforschung.

 

Die Käthe-Leichter-Preise für Frauenforschung, Geschlechterforschung und Gleichstellung in der Arbeitswelt zeichnen herausragende Leistungen in unterschiedlichen Bereichen aus. Bundesministerin Susanne Raab (Bundesministerium für Frauen, Familie, Jugend und Integration im Bundeskanzleramt) vergab die diesjährigen Preise unter anderem an Edeltraud Hanappi-Egger.

Die WU Rektorin wurde für ihr bisheriges Lebenswerk und ihr Engagement in Bereich der Gender- und Diversitätsforschung ausgezeichnet. Gewürdigt wurde dabei vor allem ihr wissenschaftlicher Beitrag zum besseren Verständnis von Diversitätsmanagement.

 

WU Rektorin Edeltraud Hanappi-Egger, Bundesministerin Susanne Raab

 

Über den Preis

Der Lebenswerk-Preis würdigt das Lebenswerk von Persönlichkeiten, die in ihrem Wirkungsbereich Bedeutendes für die Gleichbehandlung der Geschlechter geleistet haben und streicht damit die besondere Vorbildfunktion von Rektorin Edeltraud Hanappi-Egger hervor. Seit 2015 ist Hanappi-Egger die erste Frau an der Spitze der Wirtschaftsuniversität Wien.

Erst im Dezember 2021 wurde sie außerdem erneut in das Präsidium der Österreichischen Universitätenkonferenz (uniko) gewählt.