JETZT DIE WU FÖRDERN

WU-Sacher-Salon

Am Montag, den 21. Juni fand der erste Abend des neu ins Leben gerufenen „WU-Sacher-Salons“ statt.

Die WU und das Hotel Sacher möchten mit dem „WU-Sacher-Salon“ die Idee des freien, fundierten Meinungsaustausches und der konstruktiv kritischen Diskussion wiederbeleben. Organisiert durch die Abteilung „Corporate Relations & Alumni Services“ in Zusammenarbeit mit der Eventabteilung des Hotels Sacher, werden an zweimal jährlich stattfindenden Abenden bedeutende aktuelle Wirtschaftsthemen von Meinungsführer/inne/n aus der Wirtschaft in einem kleinen und sehr exklusiven Rahmen analysiert und diskutiert. Diese Themen werden eingebettet in gesellschaftlichen Rahmenbedingungen betrachtet, also auch rechtliche, soziale und politische Aspekte umfassend.

Der Auftakt des „WU-Sacher-Salons“ am 21. Juni stand ganz im Zeichen der Fragestellung „Wirtschaft in Zeiten der Pandemie: Alternativlose Konkurs- oder exzessive Rettungspolitik?“. Eröffnet wurde die Veranstaltung durch zwei hochkarätige Impulsvorträge: WU Professor und Vizerektor Harald Badinger sowie Monika Bütler, Professorin der Hochschule St. Gallen, gaben ihre Einschätzung und Meinung zum Thema des Abends aus wissenschaftlicher Perspektive ab. Im Anschluss daran wurde die Diskussion in die größere Runde verlagert und die anwesenden Gäste zum lebhaften Meinungsaustausch eingebunden.

(c) Stefan Lechner

 

Unter den hochrangigen Gästen fanden sich beeindruckende Persönlichkeiten der Wirtschaft, die teilweise die WU als ihre Alma Mater bezeichnen. So durften wir beispielsweise mit Wolfgang und Felix Porsche Pioniere der Automobilbranche, WU Ehrenkonsul Wilfried Stoll (Festo AG), ÖBAG Vorständin Christine Catasta, Agenda Austria Direktor Franz Schellhorn oder Sonja Zimmermann, Aufsichtsratsvorsitzende der Berndorf Gruppe, willkommen heißen.

Der Abend wurde außerdem vom österreichischen Radiosender Ö1 begleitet. Für alle Interessierten gibt es diesen Freitag (25.06.) ab 9.40 Uhr Einblicke der Veranstaltung im Wirtschaftsmagazin „Saldo“ zum Nachhören.

Zur Ö1-Website

 

Wir freuen uns über einen gelungenen Auftakt und blicken gespannt der Fortsetzung des „WU-Sacher-Salons“ entgegen!